Französischer Abschleppdienst als Klassiker

Gefährliche Liebschaften im Residenztheater

In Zeiten von Tinder und Lovoo ist die nächste Liebschaft nur ein paar Clicks entfernt? Oder braucht man doch vielmehr 175 Briefe, um das Spiel der Emotionen zu entlarven? Diese Zahl an Schriftstücken ist Grundlage für den Briefroman "Gefährliche Liebschaften" von Choderlos de Laclos. In der zweiten und dritten Maiwoche geht der Vorhang im Residenztheater auf für rücksichtslose Intriganten, neidzerfressene Gestalten und unschuldige Opfer. Lust auf mal ganz was anderes? Dann informiert euch hier.

Residenztheater München / Foto: Laabs
Residenztheater München / Foto: Laabs
Datum: 
So, 15.05.2016 18:00
Ort: 
Residenztheater München, Max-Joseph-Platz
 

 
Diesen Termin...