Wissenschaft in und um München

Wie werden die Städte der Zukunft aussehen? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Münchner Wissenschaftstage, die am Samstag, 14. November beginnen . Bis zum 17. November werden rund 300 Wissenschaftler ihre Ideen und Entwicklungen vorstellen.

Auf den Besucher warten Vorträge, in denen die gestresste Gesellschaft, Kriminalität in Großstädten und Burnout thematisiert werden. Auch Architektur und Verkehrskonzepte werden auf der Agenda stehen.
Für Kinder gibt es ein eigenes Programm. Sie können beispielsweise im KinderKunstLabor experimentieren. Für Schüler stehen verschiedene Workshops auf dem Programm.
Der Eintritt ist frei und bietet jedem die Möglichkeit, mit Experten ins Gespräch zu kommen, z.B. in der allabendlichen Podiumsdiskussion. Die Münchner Wissenschaftstage wollen, wie in den letzten Jahren, rund 20.000 Besucher zum Nachdenken aber auch zum kritischem Nachfragen anregen.

Auch außerhalb der Hallen wird zum Mitmachen aufgerufen. Wer Spaß am Fahrradfahren hat und sich für die  Entwicklung der Wälder in und um München interessiert, sollte am 15. November bei der Radtour durch den Forstenrieder Park mitfahren.

 

(c) Münchner Wissenschaftstage
Datum: 
Sa, 14.11.2015 10:00 bis Di, 17.11.2015 21:00
Ort: 
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
 

 
Diesen Termin...