Tonpult  / Foto: © Alex Markides

23.03.2017

Schwerstarbeit hinter den Kulissen

Dominik Glatzel
Adriano Hubert

Konzerte, Shows, Liveschaltungen - alle diese Events planen und organisieren Fachkräfte für Veranstaltungstechnik. Sie sind für die Technik und Sicherheit verantwortlich, transportieren das Equipment, bedienen die Geräte während der Veranstaltung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Trotzdem bleiben sie in der Regel im Hintergrund. Von ihrer Arbeit bekommt das Publikum so gut wie nichts mit.

Die Ausbildung zum Veranstaltungstechniker wird immer beliebter. So manch ein Berufsanfänger hat dabei die romantische Vorstellung, über die Ausbildung seinem Lieblingsstar ganz nah zu kommen und die ganze Welt zu bereisen. Ein oftmals unerfüllter Traum. Wie sieht also der Arbeitstag eines Veranstaltungstechnikers in der Realität aus?

Schwerstarbeit hinter den Kulissen

Wirtschaft: Wer christlich getauft ist und seine Gehaltsabrechnung prüft, wird bemerken, dass monatlich ein gewisser Teil vom Gehalt abgeht: die Kirchensteuer. Muss das eigentlich sein?

Wirtschaft: Online- Shopping ist heute selbstverständlich. Doch es setzt den Einzelhandel unter Druck. Wieso man den Einzelhandel unterstützen sollte, auch wenn es nicht so bequem ist, hört ihr hier.

Wirtschaft: Gut ausgebildet und trotzdem selten im Chefsessel: Nur wenige Frauen schaffen es an die Spitze von Unternehmen. Eine Quote soll hier seit Januar 2016 gegensteuern.

Sargträger bei einer Bestattung. Foto: WikipediaGNU

Wirtschaft: Karl Albert Denk arbeitet als Bestatter. Täglich haben er und seine Mitarbeiter mit dem Tod zu tun. Wie sieht so ein Tag aus?

Auf der verschneiten Autobahn im Januar kommt Dickopf kaum vorwärts. Foto: Mario Dickopf

Wirtschaft: Mehrere Stunden am Tag verbringen Berufspendler auf der Autobahn und sind es dennoch nicht leid. Einer berichtet aus seinem Leben als Pendler.

Foto: Julian Lichti

Wirtschaft: Notfallsanitäterinnen und -sanitäter sind meist die Ersten am Unfallort und können durch ihre fundierte Ausbildung beurteilen, ob ein Notarzt hinzugezogen werden muss.

Wirtschaft: Täglich bezahlen wir Waren und Dienstleistungen mit Geld. Doch was, wenn unsere Währung an Kaufkraft verlieren sollte? Müssen wir Angst vor Inflation haben?

Campus: Der gute alte Glimmstengel bekommt Konkurrenz: E- Zigaretten erobern den Rauchwaren- Markt und machen herkömmlichen Zigaretten "Dampf". Ist Dampfen das bessere Rauchen?

 

verschiedene Bio-Biere / Foto: Haderner Bräu

Wirtschaft: Deutsches Bier ist ein Exportschlager. Vor allem bayerisches Bier ist wegen der hohen Qualität weltweit begehrt. Bei der Brauerei Haderner Bräu setzt man aber auf noch viel mehr.

Foto: Niclas Johnen, Patrick Jungmann

Wirtschaft: »Sonderlösungen sind unser Standard« ist das Motto eines jungen, innovativen Ingenieurbüros im Münchner Umland. Ob dieser Ansatz Erfolg hat, zeigen wir hier.

Unicus: Mutige Möbel

Wirtschaft: Möbel als Gegenstände mit Charakter betrachten - das ist das Motto des Start-Ups "Unicus: Mutige Möbel". Turnbänke oder Ziffernblätter werden so zu individuellen Einrichtungsgegenständen.

Sonnenlicht von Menschenhand

Wirtschaft: Wie schafft es Hollywood, Sonnenlicht perfekt im Film zu simulieren, ohne tagelang auf das richtige Wetter zu warten? ARRI Lighting hat genau dafür eine preisgekrönte Technik entwickelt.

Seiten

Seiten

RSS - Wirtschaft abonnieren