Das „Who-is-Who“ der Elektronikbranche

Unternehmen aus dem Bereich der Elektronikfertigung präsentieren sich auf der „productronica“

Die Weltleitmesse für Entwicklung und Forschung im Bereich der Elektronikfertigung öffnet ab dem 14. November vier Tage lang ihre Pforten in der Messe München. Hier werden Zukunftstechnologien vorgestellt, die Messe gewährt zudem Einblicke in Branchentrends und Wachstumsmärkte. Es werden Investitionsentscheider und Fachexperten aus aller Welt anwesend sein.

Auf der „productronica“, die alle zwei Jahre auf dem Münchener Messegelände stattfindet, sind Unternehmen aus 85 Ländern vertreten. 52 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland. Unter den deutschen Unternehmen finden sich unter anderem: algona GmbH, ByK Bayern Kabel GmbH und Condair Systems GmbH. Zudem bietet die „productronica“ ein umfassendes Rahmenprogramm, das Vorträge (zum Beispiel zu Industrie 4.0) und Sonderschauen (etwa zu Smart Data) beinhaltet.

Alle teilnehmenden Unternehmen sind hier zu finden und Details zum Rahmenprogramm hier.

Die Ticketpreise für Besucher variieren. Online, über die Internetseite des Veranstalters, ist ein Tagesticket ab 38 Euro erhältlich.

Das Messegelände liegt an den Autobahn A94 im Osten Münchens und ist daher mit dem Auto leicht zu erreichen. Parkplätze sind vorhanden. Oder: U-Bahn-Linie 2 in Richtung Messestadt Ost.

 

"productronica" 2015: Roboter Nox mit einer Messebesucherin. Foto: Messe München.
Datum: 
Di, 14.11.2017 10:00 bis Fr, 17.11.2017 18:00
Ort: 
Messe München
 

 
Diesen Termin...