Politik. Klar. Ohne Wertung.

 
Das Projekt Richtungsfrei

Vom Wahlpflichtmodul zum Startup
Uni ist reine Theorie? Stimmt nicht! Ein Team aus sieben Studenten der Universität der Bundeswehr München hat ein Wahlpflichtmodul zum Anlass genommen, ein Unternehmen zu gründen. Richtungsfrei ist eine gemeinnützige Politikplattform, die die Positionen deutscher Parteien zu unterschiedlichsten Themen erklärt und vergleicht. Hier eine kurze Entstehungsgeschichte.

Richtungsfrei ist ein Startup. Eines, wie es viele im Netz gibt und doch anders. Anders, weil es sich dabei um etwas gänzlich Neues handelt. Eine Idee, die im Rahmen eines Studienprojektes an der Universität der Bundeswehr in München entstand, im Laufe der Zeit Gestalt annahm und nun in die Tat umgesetzt wurde. Dies ist ein Erfahrungsbericht.

Wahlpflichtmodul „Businessplan“

Im Wintertrimester 2016 nahmen Kai, Mario, Patrick und Muhamad am Wahlpflichtmodul „Businessplan“ bei Prof. Dr. Weinert teil. Leistungsnachweis in diesem Modul war – wie der Name bereits verrät – die Erstellung eines Businessplans für ein Unternehmen. Eine fiktive Firma hätte völlig ausgereicht, um die Anforderungen des Faches zu erfüllen. Das reichte den vieren jedoch nicht aus. Warum also nicht gleich ein Konzept ausarbeiten, das sich auch realisieren ließe?

Projekt „Weitsicht“

Basierend auf ihren Studienerfahrungen im Studiengang „Wirtschaft und Journalismus“ entschieden sie sich für die Gründung eines digitalen Medienunternehmens. Kerngeschäft des Unternehmens sollte eine Online-Plattform sein, die deutsche Politik in klarer und verständlicher Art und Weise erklärt. Die interaktive Darstellung der Inhalte sollte dabei ermöglichen, die entsprechenden Positionen der großen Parteien direkt miteinander zu vergleichen. Erste Namensidee: Weitsicht.

Ein größeres Team

Die Geschäftsidee fand bei Professoren und Kommilitonen großen Anklang. Diese Bestätigung sorgte dann auch für die endgültige Entscheidung der vier, ihre Idee in die Tat umzusetzen und sich auf diese Weise selbstständig zu machen. Um diese Aufgabe stemmen zu können, musste jedoch das Team vergrößert werden. Als Seite für politische Informationen waren vor allem journalistische und redaktionelle Kompetenzen vonnöten. So kamen Niklas, Jan und Tobias zur Gruppe dazu.

Politik. Klar. Ohne Wertung.

In den folgenden Wochen und Monaten wurde geplant, organisiert und strukturiert. Wie soll die Webseite aussehen? Wie wird die Redaktion organisiert? Wie sieht es mit rechtlicher Absicherung aus? Und vor allem: wo anfangen? Nach vielen Stunden teils heftiger Diskussionen war einiges klarer: Weitsicht sollte nicht Weitsicht, sondern Richtungsfrei heißen und eine gemeinnützige, kostenlose Informationsplattform werden. Auf der Webseite sollen die Positionen der bundespolitisch relevanten Parteien zu verschiedenen Themen klar und verständlich dargestellt werden.Aus diesem Ansatz entstand dann auch das Motto von Richtungsfrei: Politik. Klar. Ohne Wertung.

Ein Beispiel ist der Länderfinanzausgleich. Es ist ein streitbares Thema, das in regelmäßigen Abständen die politischen Gemüter von Bund und Ländern erhitzt. In den verschiedenen Medienberichten einen Überblick zu behalten, ist schon für sich nicht leicht. Erschwerend hinzu kommt die Flut an Social-Media-Posts, bei denen oft nicht klar ist, was Meinung und was Information ist. Eben diesen Überblick soll Richtungsfrei bieten. Als Einstieg wird das entsprechende Thema kurz und verständlich erläutert. Dabei werden keinerlei Meinungen, sondern lediglich erklärende Fakten wiedergegeben, die nötig sind, um die Thematik zu verstehen. Im weiteren Verlauf werden die Positionen der sieben bundespolitisch relevanten deutschen Parteien aufgezeigt. Auf den ersten Blick sind diese in einigen Stichpunkten zusammengefasst. Wer jedoch mehr Informationen möchte, kann sich auch einen vollständigen Fließtext durchlesen. In der Redaktion wird vor allem darauf geachtet, keine Wertungen in die Texte einfließen zu lassen - Ziel soll sein, dass der Leser sich selbst eine Meinung bildet. Richtungsfrei liefert die dafür nötigen Informationen. 

Der Beginn

In Richtungsfrei stecken mittlerweile mehr als sechs Monate der Planung und Umsetzung und es ist für das gesamte Team zur Herzensangelegenheit geworden. Seit dem 15. Juni 2016 ist www.richtungsfrei.de nun online und erfreut sich hoher Klickzahlen und eines sehr positiven Feedbacks. Ob die Idee langfristig Erfolg hat, wird die Zukunft zeigen. 

 
Richtungsfrei
Richtungsfrei
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen

 

 
Links zu diesem Artikel

Hier geht es zu Richtungsfrei