Die ÖDP verlangt: „Rettet die Bienen“

Wie ernst ist die Lage wirklich?

Die ÖDP hat ein Volksbegehren an den Start gebracht. Der Name des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ lässt vermuten, dass es um das Bienensterben geht. Die Bienen stehen hierbei jedoch stellvertretend für alle Insektenarten. Doch was gefährdet die Insektenwelt - und was sind die Folgen für die Menschen?

Der Gewässerökologe und ÖDP-Politiker Tobias Ruff und die Ökologin Ulrike Windsperger, die zudem Vorsitzende des Imkervereins Ottobrunn ist, geben Antworten.

Über das Volksbegehren wird vom 31.01. – 13.02.2019 in den Rathäusern Bayerns abgestimmt. Damit es zu einer Änderung des Naturschutzgesetzes kommt, müssen 10% der wahlberechtigten Bevölkerung für das Volksbegehren stimmen. Das entspricht knapp einer Millionen Stimmen, es zählt also jede einzelne.

 
Die ÖDP verlangt: „Rettet die Bienen“
 
54 % der Bienen sind bedroht / Foto: Screenshot ÖDP-Spot
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen