Ein Leben nach dem Profisport

Profisportler stehen unter einem dauerhaften Leistungsdruck. Nur wer oben mitspielt, kann auch gefördert werden.

Einem ähnlichen Druck war auch Max Strote ausgesetzt. Er ist ehemaliger Spitzensportler der Sportfördergruppe der Bundeswehr. Vor knapp drei Jahren befand sich der Judoka auf seinem Leistungshoch und näherte sich mit großen Schritten seinem Ziel: Der Teilnahme an den olympischen Sommerspielen.

Doch das intensive Training forderte seinen Tribut und Max war nicht mehr in der Lage ganz oben mitzukämpfen. Seinen weiteren Werdegang bis zum heutigen Tag schildert uns Max in einem Interview.

 
Ein Leben nach dem Profisport
 
Max Strote ist wieder im Einsatz in der Judo-Bundesliga - Bild: Max Strote
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen