Die bis zu 3,5m lange Boa Constrictor wird oft abgeben oder beschlagnahmt, weil für sie nicht ausreichend Platz vorhanden ist. Foto: Golombek
 

 
Ein neues Zuhause für ungewöhnliche Haustiere

Seit 2001 werden jährlich circa 1000 Tiere von der Reptilienauffangstation in München aufgenommen.  Am meisten werden Schlangen, Schildkröten und Echsen gelistet. Markus Baur, der Leiter der Auffangstation erzählt uns, wie die Tiere zu ihm kommen. Viele Reptilien werden von ihren Besitzern abgegeben. Aber es gibt auch sonstige Gründe wie Krankheiten, Überwinterungen oder Nachzuchten, die zur Aufnahme führen.

 
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen