Ein Tag im Leben eines Försters

Wenn ein ausgeglichener Charakter und der Hang zur Natur den Weg zum Beruf bahnen.
So ging es auch Björn Schmidt (38). Der gebürtige Rheinländer machte aus seiner Leidenschaft einen Beruf und hat sich entschieden Förster im Fernen zu werden. Doch was macht ein Förster eigentlich den ganzen Tag und sind Rauschebart, grüne Tracht und befiederter Hut noch Förster-Standard? Einen Tag haben wir den jungen Förster begleitet und gewähren euch einen Einblick in seinem Alltag.

 

 
Björn Schmidt auf dem Weg zur Arbeit. Foto: Eric Möller / Severin Rothmann
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen