Einsatz der Bundeswehr im Inneren

Ein Einsatz innerhalb deutscher Landesgrenzen ist für die Bundeswehr keine Seltenheit mehr. Bei bisher rund 17 Hilfseinsätzen unterstützte die Armee die örtlichen Einsatzkräfte. Der bekannteste Hilfseinsatz ist das Hochwasser im Sommer 2002 an Elbe und Donau, als durch die Unterstützung eine akute Gefahr für Leib und Leben abgewendet wurde. Auch Anfang 2019 half die Bundeswehr tatkräftig mit, als Schneemassen Teile von Bayern überrollten.

Doch jeder Einsatz der Bundeswehr im Inland muss mit großer Sorgfalt überlegt und politisch angeordnet werden. Schließlich ist unsere Gesetzgebung - bedingt durch historische Erfahrungen - in diesem Punkt sehr genau und vor allem sehr vorsichtig. Auch in der Bevölkerung stoßen Soldaten, die im Inland eingesetzt werden, häufig auf Kritik. Ist diese Vorsicht noch zeitgemäß?

 
Einsatz im Katastrophenfall
 
Der Artikel 35 im Grundgesetz regelt die Amtshilfe / Foto: Förster
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen