Schmuckfotos

 
Gut auf den Winter vorbereitet

Tiere sind besonders geeignet als Motiv für journalistische Schmuckfotos. Und für Schmuckfotos unter dem Oberthema "Herbst" passen Eichhörnchen wunderbar ins Bild. Gleich zwei Studierende haben Ausdauer bewiesen und die kleinen Nager fotografiert.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Auch dieser freche Nager hat nach Köstlichkeiten gesucht, die sich für harte Winterzeiten vor Konkurrenten verstecken lassen. Neben ihrer Vorliebe für die namensgebenden Eicheln fressen die Hörnchen ebenso gern Blüten oder Pilze und plündern bei Gelegenheit sogar Vogelnester (Quelle: NABU). Denn die Tiere futtern sich kaum Speck an und machen keinen Winterschlaf.

Anfang November leuchtete das Gras noch grün, doch mit dem Schnee Anfang Dezember wird die Nahrungssuche noch mühsamer. (Text und Foto: Paula Schütze)

 

Aktiv im Herbst

Eichhörnchen haben sich in den vergangenen Wochen eifrig auf die kalte Jahreszeit vorbereitet. So sammelt dieses Tier im Westpark bereits Anfang November Nüsse, Pilze und Samen, um sie im Boden zu verstecken. Wenn Schnee liegt, spüren die Eichhörnchen mit ihrem Geruchssinn die Futter-Lager wieder auf. Erinnern können sie sich nämlich - wie oft vermutet - nicht.

Die nicht wiedergefundenen Vorräte spielen dann im Frühjahr, wenn die eingegrabenen Samen zu keimen beginnen, eine ökologisch wichtige Rolle beim Waldaufbau (Quelle: Deutsche Wildtier Stiftung). (Text und Foto: Marc Pieprzyk)

Weitere Schmuckfotos auf X-media campus anschauen.

 
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen