Psychopathinnen – Tödliche Frauen

Wie erkennt man eine Psychopathin? Was unterscheidet Psychopathinnen von Männern mit dieser Persönlichkeitsstörung? Wie kann man sie erkennen? Ein Vortrag über die "Psychologie des weiblichen Bösen" klärt auf

Die Kriminalpsychologin, Autorin und Therapeutin für Straftäter, Lydia Benecke, hat sich mit den Fragen zu schwer im Sozialverhalten gestörten Frauen, den Psychopathinnen, auseinandergesetzt. Sie berichtet in einem Vortrag im Wirtshaus im Schlachthof über die Arbeit mit weiblichen Straffälligen. Sie präsentiert neueste Forschungsergebnisse und spricht über historische Fälle. Ebenfalls geht sie auf die Wahrnehmung durch Gesellschaft und Medien bei Straftaten ein, die Frauen begehen.

Einlass ist um 18:00 Uhr, Beginn des Vortrages ist um 20:00 Uhr im Wirtshaus im Schlachthof.
Der Vortrag endet gegen 22:30 Uhr.


Preise:

22,00 Euro im Vorverkauf

24,00 Euro an der Abendkasse

Es herrscht freie Platzwahl, vor der Vorstellung findet eine Bewirtung mit Speisen und Getränken statt.

 

Parkmöglichkeiten sind in der Zenettistraße mit Parkautomat vorhanden.
Anfahrt ist mit der U-Bahn über den Goetheplatz (U3/U6), Poccistrasse (U3/U6) und an der Implerstrasse (U3/U6) möglich.
 

Lydia Benecke die Autorin des Buches "Psychopathinnen: Die Psychologie des weiblichen Bösen". Foto: Olivier Favre
Datum: 
Fr, 01.06.2018 20:00
Ort: 
Wirtshaus im Schlachthof, Zenettistr. 9, 80337 München
 

 
Diesen Termin...