Passend zum Valentinstag

 
Shakespeares „Romeo und Julia“ für die Gegenwart

Verliebte und Kulturbegeisterte aufgehorcht: Am Valentinstag, 14. Februar, dem Tag der Liebe, um 19.30 Uhr präsentiert das Volkstheater München William Shakespeares „Romeo und Julia“ auf seiner Bühne.
Die tragische und tödliche Beziehung von Shakespeares „Romeo und Julia“ zählt zu den bekanntesten Liebesgeschichten überhaupt: Zwei Jugendliche aus tief verfeindeten Familien, die sich ineinander verlieben, suchen vergebens nach einer Chance für eine gemeinsame Zukunft.

Der Regisseur Kieran Joel baut in seinem Stück auf das Vorwissen seines Publikums über das Stück auf und überträgt den Klassiker in die Neuzeit – Dating-Plattformen, politische Bezüge und Schimpfwörter aus der Neuzeit vermischen sich mit Shakespeares traditionellen und althergebrachten Zeilen. Bereits der Beginn des Theaterstücks zeigt ungewöhnliche neue Elemente: Kieran Joel präsentiert Fotografien früherer Aufführungen aus den letzten Jahrzehnten und gibt damit einen Ausblick auf die kommende, multimediale Bandbreite der Tragödie.
 
Ein Vorgeschmack auf das Stück und seine modernen Elemente findet sich in einem kurzen Trailer auf Youtube.
Tickets sind ab 14 Euro (zuzüglich Service- und Versandkosten) an der Tages- oder Abendkasse oder im Webshop erhältlich.
Romeo wartet Julia, die auf ihn aus dem Hintergrund zu läuft. Foto: Gabriela Neeb
Ein moderner Romeo erwartet seine moderne Julia, die von hinten zu ihm kommt. Foto: Gabriela Neeb
Datum: 
Do, 14.02.2019 19:30
Ort: 
Brienner Straße 50, 80333 München
 

 
Diesen Termin...