Sonnenlicht von Menschenhand

Der ARRIMAX macht es möglich
Die Sonne ist das Zentrum unseres Sonnensystems und ein riesiger Kernreaktor. Nur kontrollieren lässt sie sich leider nicht. Also, wie schafft es Hollywood, Sonnenlicht perfekt im Film darzustellen? Alles Postproduktion oder wartet das Filmteam einfach auf den richtigen Moment? Ich habe es zu meiner Mission gemacht, genau das herauszufinden.

Wirtschaft: Wer schon mal länger ein Event, eine Familienfeier oder einen Amateurfilm gedreht hat, kennt das: Ständig ändert sich die Helligkeit, die Richtung der Sonne und die Farbtemperatur. Mit dieser physikalischen Tatsache kämpfen nicht nur Amateurfilmer, sondern auch Hollywood. Auf das richtige Wetter zu warten, ist in Zeiten der Budgetkürzungen aber nicht mehr denkbar. Dank des technologischen Fortschritts könnte man natürlich vieles in die Postproduktion verlagern. Aber auch diese Variante ist mit immensen Kosten verbunden.

Die Arnold & Richter Cine Technik, kurz ARRI, gibt es seit 1917 in München. Sie ist führend in der Herstellung von qualitativ hochwertigen Kamera- und Beleuchtungssystemen. Ihre Entwicklungen finden sich bei fast jeder Filmproduktion der Welt. Sogar das Tagesschau-Studios wird mit Scheinwerfern aus dem Hause ARRI beleuchtet.

Einer ihrer 18 Technik-Oscars hat sich die Firma ARRI für eine Entwicklung verdient, mit der sich einfach und kompakt Sonnenlicht simulieren lässt.

 
Sonnenlicht von Menschenhand
 
Eine handvoll Sonne / Foto: bachmichels.de
Eine handvoll Sonne / Foto: bachmichels.de
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen