Studierende der UniBW erzählen

 
Vorsätze für das Wintertrimester

Zum Trimesterbeginn erzählen vier Studierende der UniBW, welche Vorsätze sie für das neue Jahr gefasst haben und auf was sie sich ganz besonders freuen.

Mit viel Bergluft ins neue Jahr

Redakteur: Marian Tänzer

Daniel Freund

„Ich werde die ersten Monate erstmal genießen“, sagt Daniel Freund, der seit 2018 Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München studiert. Der Lernaufwand des Herbsttrimesters sei enorm gewesen. Auf die Frage, was für das neue Jahr geplant sei, antwortet der 20-Jährige: "Ich möchte möglichst viel Skifahren und Bayern genießen. Das geht natürlich am allerbesten im Winter." Das Herbsttrimester sei mit sieben Prüfungen eines der anspruchsvollsten des Bachelors gewesen. "Da hilft nur, den Fokus auf die Fächer mit besonders viel Lernaufwand zu legen“, erklärt Daniel. Als Ausgleich starte er "entspannt und mit viel Bergluft" ins neue Jahr, "bevor es wieder ans Lernen geht“.

 

Laufen und Lernen

Redakteurin: Lisa Petersen

Andrea Hochwind

Die Wirtschaftsstudentin Andrea Hochwind hat sich für das Wintertrimester viel vorgenommen. „Vor allem will ich diesmal früher mit dem Lernen und dem Zusammenfassen anfangen; das war mir letztes Trimester echt zu stressig. Aber besonders freue ich mich erstmal auf das viele Skifahren und den österreichischen Ball der Offiziere im Januar“, so die 20-Jährige. Neben den akademischen Zielen will sie außerdem an ihrer sportlichen Leistung im Ausdauerbereich arbeiten, um fit für das Volleyballtraining und die militärischen Teamwettkämpfe im Jahr 2020 zu sein.

 

Zwischen Sport und Prüfungsstress

Redakteur: Andre Spannl

Cedric Hermann

„Das Wintertrimester beginne ich damit, mir meine Formelsammlungen für Mathematik, Physik und technische Mechanik auszudrucken“, sagt Cedric Herrmann, Maschinenbau-Student der Universität der Bundeswehr München. „Letztes Trimester war ich damit viel zu spät dran und konnte diese nicht richtig für meine Prüfungen vorbereiten. Im außerakademischen Bereich möchte ich mich für diverse Sportmöglichkeiten, die es hier an der Uni gibt, anmelden. Mich interessieren besonders der Kraft- und Kampfsport, wie zum Beispiel Krav Maga (Selbstverteidigungssystem, das bevorzugt Schlag- und Tritttechniken nutzt - Anm. d. Red.). Darauf habe ich im Herbsttrimester größtenteils verzichtet, um mich zunächst dem Lernen zu widmen.“

 

Die Gesamtnote halten und den Winter genießen

Redakteur: Artjom Schumacher

Arne Batzdorf

„Es ist ein tolles Gefühl, den Druck aus dem Bachelor und vieler Prüfungen aus dem Master hinter sich gelassen zu haben“, sagt Arne Batzdorf. Der 27-jährige Leutnant ist Masterstudent der Wirtschafts-und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr. Für das nächste Trimester habe er sich einige Gruppenarbeiten sowie ein Masterseminar vorgenommen. Ziel für ihn sei es, die Gesamtnote zu halten, und dennoch den Winter auch zum Skifahren zu nutzen. Diesen Luxus "wird man später kaum noch einmal erleben dürfen“.

 
 

 
Redaktion

 

 
Diesen Artikel...

 

 
Weitere Themen